Klimakrise

Wir genießen den wärmsten Oktober seit Messbeginn. Noch. Wir wissen, dass dies ein Warnsignal für eine schleichende, aber katastrophale Entwicklung ist. Und dennoch verharren wir in mehr oder weniger lieb gewonnenen Gewohnheiten. Wie lange noch? Auf den ersten Blick verstören die öffentlichen Interventionen von aktivistische Gruppierungen wie „Extinction Rebellion” oder „Letzte Generation“. Der zweite Blick offenbart: Es geht um viel. Um Wesentliches. Was können wir tun?

“We have the choice: Collective action or collective suicide.” António Guterres (2022)
Generalsektretär der Vereinten Nationen

Die Klimakrise hat anthropogene Ursachen und menschliches Handeln kann der Krise gegensteuern. Wir selbst sind uns oft im Weg, aber auch fähig zu handeln. Wege, wie wir wirkmächtig aus der Ohnmacht und Argumentationsfalle kommen, zeigt die Präsentation der Scientists for Future (S4F) zu den Psychologischen Aspekten der Klimakrise (siehe anbei). Erstaunliche Phänomene und erstaunlich vertraut. 

Von 7. bis 11. November findet wieder die „Open your Course 4 Climate Crisis” (OC4CC) Aktionswoche der S4F in ganz Österreich statt, wo Nachhaltigkeit und Klimawandel von Lehrenden, Forschenden und Studierenden in diversen LVAs fachspezifisch thematisiert werden sollen. Keine Disziplin bleibt unberührt.

Zeitgleich findet kommende Woche die Sustainability Week in Salzburg statt. Ich darf Sie bitten, die Infos unter Ihren Kolleg*innen zu streuen. Sie sind herzlich eingeladen an den Aktionen teilzunehmen. 

Die OC4CC findet jedes Semester statt und kann schon fest in das Studienjahr integriert werden. 
Die nächsten Daten sind:
SS 23: 8. – 12.5.2023
WS 23/24: 6. – 10.11.2023

Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen und Reaktionen, sollten Sie die Thematik in Ihren Lehrveranstaltungen integrieren. Bei Interesse können wir gerne in den nachfolgenden Aktionswochen spezifische Angebote am Haus organisieren und Unterstützung anbieten.

Liebe Grüße

Maria Kalleitner-Huber

DI Maria Kalleitner-Huber

Beauftragte für Nachhaltigkeit

Umweltmanagement

Universität Mozarteum Salzburg

Mirabellplatz 1

5020 Salzburg