Musikinstrumente gesucht! Roma-Projekte Ukraine / Rumänien

Musikprojekt für die Zukunft……In Perigovo in der Ukraine haben die Malteser für Kinder der Roma eine

Musikschule eingerichtet. Es ist der Teil eines Sozialzentrums

In Ungarn gibt es das Orchester schon, in Rumänien ist es geplant.

Die Lehrer gibt es schon, aber noch keine Instrumente.


Benötigt werden 4 Flöten
1 B-Trompete (Jazz-Trompete)
1 Altsaxophon
1 Keyboard (Piano)
3 klassische Gitarren (3/4 – was immer das heißt)
1 Cajon (Kahon).
Zubehör, wie Notenständer, Mundstücke, Saiten etc.

Alle Instrumente wären eine wunderbare Zugabe dafür.

Wir würden uns freuen, wenn sich etwas findet
Kontakt Stefanie Lanzdorfstefanie.lanzdorf@malteser.at

GenDivers-Preise 2021

Liebe Studierende, wir teilen hier die Ausschreibung der Uni Mozarteum für euch:

Ihr beschäftigt Euch mit gender- und/oder diversitätssensiblen sowie queeren Fragestellungen oder habt im Studienjahr 2020/2021 eine Abschlussarbeit Projektvorhaben in den Bereichen Gender & Queer Studies sowie Diversity Studies geschrieben?! Dann bewerbt Euch für die GenDivers-Preise 2021: 300 € für Bachelorarbeiten, 500 € für künstlerische/wissenschaftliche Diplom- und Masterarbeiten bzw. -projekte, 800 € für Dissertationen. Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 30. November 2021 verlängert. Detaillierte Informationen zu Bewerbungsvoraussetzungen und -unterlagen findet Ihr im Anhang oder in der Ausschreibung auf unserer Homepage (https://www.uni-mozarteum.at/department.php?o=18945 unter DOWNLOADS). Übrigens, wir vergeben außerdem laufend finanzielle Förderungen für künstlerische/wissenschaftliche Projektvorhaben in den Bereichen Gender & Queer Studies sowie Diversity Studies (500 € für Studierende). Um Ergebnisse von themenrelevanten Forschungsarbeiten leichter öffentlich zugänglich zu machen, bieten wir zusätzlich auch eine Unterstützung bei Druck- und Publikationskosten. Informationen dazu findet Ihr auf der oben angegebenen Homepage. Wir freuen uns auf Einreichungen und wünschen einen erfolgreichen Semesterstart.

Mit herzlichen Grüßen,Iris Mangeng & Michaela Schwarzbauer

* * * * * Dear students, this year, again, the Institute for Diversity and Gender Studies grants the GenDivers-Prizes for outstanding final academic papers and projects that are concerned with feminist, gender, queer and/or diversity issues in an innovative way. The GenDivers-Prize is open to students of all fields of study and is allotted as follows:bachelor thesis: 300 €diploma- or master thesis/project: 500 €doctoral thesis: 800 € The application is possibleuntil November 30th2021. For further information in English about the application requirements, documents and deadlines, please contact our website: https://www.uni-mozarteum.at/department.php?o=18945&l=en

By the way, we also promote artistic/scientific project proposals dealing with feminist, gender, queer and diversity questions (students: 500 €). Furthermore, financial support will be granted to assist with printing and publishing costs. Please find more information in English on our website. We are looking forward to your applications.

Kind regards,Iris Mangeng & Michaela Schwarzbauer

MMag.a Iris Mangeng BA, PhDSenior Scientist [sie/ihr] Lassen Sie mich gerne Ihre Pronomen und bevorzugte Anrede wissen.
Institut für Gleichstellung und Gender StudiesUniversität Mozarteum SalzburgMirabellplatz 1
5020 Salzburg

https://uni-mozarteum.at/apps/app_ck/ckuserfiles/18945/files/Ausschreibung_IGGS_GenDivers-Preis%202021.pdfhttps://uni-mozarteum.at/apps/app_ck/ckuserfiles/18945/files/Ausschreibung_IGGS_GenDivers-Preis%202021.pdf

Veranstaltungen Chinazentrum

Paris-Lodrin-Universität Salzburg

Wintersemester 2021/2022

[ Sprach- und Kulturkundekurse

Do you want to be fit for the future? 来学习中文吧!*

*Come and learn Chinese!

Das Steinke Institut hat einen Blick in die Zukunft gewagt und auf Grundlage wirtschaftlicher Wachstumsprognosen und Indikatoren eine Rangliste der wichtigsten Sprachen für die Welt im Jahr 2025 erstellt. Die chinesische Sprache (Mandarin) schafft den Sprung von Platz 6 (2005) auf Platz 2 (nach Englisch) und wird somit immer bedeutsamer. Mit einer Milliarde Menschen, die Chinesisch als ihre Erstsprache haben, ist sie die meist gesprochene Sprache der Welt.

Sie finden am Chinazentrum Sprachkurse für 

·         AnfängerInnen

·         Fortgeschrittene I

·         Fortgeschrittene II

·         Fortgeschrittene III

·         Konversationskurse für Fortgeschrittene

·         Vorlesung zur Landes- und Kulturkunde Chinas

Die Kurse werden von Frau Prof.in LI Wei vom HARBIN Institute of Technology (HIT) abgehalten. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen hier.

Anmeldung möglich über PlusOnline (für Studierende) oder unter chinazentrum@plus.ac.at (für Externe). 

Language Tandem: Chinese Corner

Sie sprechen bereits Chinesisch und möchten sich mit anderen Fortgeschrittenen austauschen? Dann ist das Language Tandem die ideale Möglichkeit für Sie, Ihr Chinesisch frisch zu halten und weiter auszubauen! 
Das Tandem findet alle zwei Wochen am Donnerstagjeweils von 17.00 bis 18.00 Uhr statt (gratis). Weitere Informationen finden Sie bitte hier.

[ Agorá – China-spezifische Vorträge am Chinazentrum (in Präsenz und Online)

·         Prof.in Dr.in Jana Rošker (Universität Ljubljana) „Covid-19 und traditionelle chinesische Ethik” am 18. Oktober 2021 um 18 Uhr

·         Mag.a Emanuela Hanes (Managerin) „Strategisch erfolgreich in China. Auswirkung von Chinesischer Strategieplanung, Best Practises und Lessons Learned aus der DACH Region” am 17. November 2021 um 18 Uhr

·         Prof. Dr. John Neelsen (Universität Tübingen) „’Indo-Pazifik’ oder der neue Kalte Krieg gegen China” am 15. Dezember 2021 um 18 Uhr

·         Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl (Universität Trier) „’Die Welt als gemeinschaftlicher Besitz’ China – Zwischen Konfuzianismus, Marxismus und Demokratie” am 19. Jänner 2022 um 18 Uhr


Der Webex-Link zu den Veranstaltungen ist folgender https://uni-salzburg.webex.com/meet/chinazentrum. Mit der Bitte um verbindliche Anmeldung bei Teilnahme in Präsenz. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

 

[ Chinesisches Neujahrsfest 春節

Am 25. Jänner 2022 findet das alljährliche Chinesische Neujahrsfest am Chinazentrum der PLUS statt. Das Frühlings-Fest ist das wichtigste traditionelle chinesische Fest in China und im chinesischen Mondkalender.

 

Weitere Informationen, Anmeldung und Beratung gerne unter www.plus.ac.at/chzchinazentrum@plus.ac.at oder 0662-8044-3900 bei Frau Mag.a Dragana Imbric.

Wir freuen uns auf Sie! 我们期待您的光临!

Interesse an der LV…

…Töne! Feuriger Gesang! ?

Liebe Studierende,
Aktuell gibt es freie Plätze im LV.-Angebot:
Blockseminar ‘„Töne, feuriger Gesang!“ Methoden der Szenischen Interpretation zur Opernvermittlung in Schulen und Kulturinstitutionen’ mit Rainer O. Brinkmann am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst. Es sind derzeit noch Plätze frei.

Vielleicht gibt es unter den Studierenden noch Interessent*innen (für Anmeldung bitte Frau Ute Brandhuber-Schmelzinger kontaktieren: E: Ute.Brandhuber-Schmelzinger@plus.ac.at; T: +43 662 8044 2384).
Rainer O. Brinkmann hat u.a. als deren Leiter an der Jungen Staatsoper, Staatsoper Unter den Linden, Berlin, seit 2001 die musiktheaterpädagogische Arbeit aufgebaut sowie als Theaterpädagoge, Schauspieler und Regisseur gearbeitet. Seit 1984 beschäftigt er sich mit der wissenschaftlichen Erforschung des Themas „Szenische Interpretation von Musik + Theater“ und hat zahlreiche Bücher und Aufsätze dazu veröffentlicht.

___________________________
– 90.1576 21W 2SSt 4 ECTS SE (Blockseminar):
„Töne, feuriger Gesang!“ Methoden der Szenischen Interpretation zur Opernvermittlung in Schulen und Kulturinstitutionen
Rainer Brinkmann
Im Seminar wird handlungsorientiert mit den Methoden der Szenischen Interpretation von Musik und Theater gearbeitet. Werkausschnitte aus Oper, Musical, Programmmusik und absoluter Musik werden exemplarisch umgesetzt, um die Vielfalt der Zugänge zu Musik durch szenische Interaktion aufzuzeigen. Anhand dieser Beispiele lernen Sie gezielt Methoden zur Vorbereitung, Einfühlung, szenisch-musikalischen Arbeit,
Standbildern, szenischem Spiel, Präsentation, Ausführung und Reflexion kennen.
Dabei sollen Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt werden. Die Fragen, die sich stellen, lauten: Ist die Szenische Interpretation ein Instrument, individuelle Deutungen der Musik zu konstruieren? Können die im Musiktheater konstitutiven Elemente Handlung, Figur, Beziehung, Gefühl auch in der Konzertmusik nachvollzogen werden? Oder andersherum: Welche Ziele werden verfolgt, wenn Musik mit Methoden der Szenischen Interpretation erarbeitet wird? Hierzu werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
Ort:
Universität Mozarteum: Dachgeschoss R 4022 im 4. Stock (Paris-Lodronstr. 9); Zugang über den Hof Schrannengasse 10A
Blockzeiten:
FR 15.10.2021, 16:00-21:00 SA 16.10.2021, 10:00-18:00 sowie
FR 12.11.2021, 16:00-21:00 SA 13.11.2021, 10:00-18:00

ÖH Kunstpreis – Voting für den Publikumspreis


Am 13.Oktober wird zum 5. Mal der ÖH Kunstpreis vergeben. Dabei wird es auch einen Publikumspreis geben. Das Voting für den Publikumspreis geht noch bis Sonntag 10.10.

Unter diesem Link kann man voten: https://www.survio.com/survey/d/A9J1U3F8C2F2H3D8S

Macht mit!

On October 13, the ÖH Art Prize will be awarded for the 5th time. There will also be an audience award. Voting for the Audience Award runs until Sunday 10.10.< You can vote under this link: https://www.survio.com/survey/d/A9J1U3F8C2F2H3D8S
Join us!