Logo ÖH Mozarteum
Home

One Peace

Chorprojekt für Studierende und Asylsuchende

Das Chorprojekt „One Peace” führt seit November 2015 Studierende des Mozarteums mit musikinteressierten AsylwerberInnen zusammen.

[mehr...]

Ist der Rechtsstaat in Gefahr?
10.5.2018

Im Namen von “Trifoliata. Künstlerische Positionen zur Wissenschaft” möchten wir Sie herzlich zur thematisch höchst aktuellen, szenischen Lesung „Und eh man sich's versieht” mit den Burgschauspieler_innen Petra Morzé und Robert Reinagl am 23. Mai um 19.30 Uhr im ORF Landesstudio Salzburg einladen. Basis des Abends ist die Biografie des SS-Richters Konrad Morgen, verfasst von Herlinde Pauer-Studer und David J. Velleman, in Szene gesetzt von Ö1-Moderatorin Nadja Kayali. Die Fragestellungen, ob es Recht in einem Unrechtssystem gibt, ob der Rechtsstaat in Gefahr ist, stehen dabei im Mittelpunkt und werden auch Thema der anschließenden Podiumsdiskussion mit Clemens Jabloner, Herlinde Pauer-Studer und Nadja Kayali (Moderation: Christoph Takacs) sein.
Das Koehne Quartett wird zwei Sätze aus Simon Laks' Drittem Streichquartett spielen.

Mehr dazu:

Lebens- und Arbeitssituationen
25.4.2018

Die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden und Kunst-/Kulturvermittler-/innen in Österreich sind häufig durch prekäre Arbeitsverhältnisse und unsichere Einkommensperspektiven geprägt - zu diesem Ergebnis kam im Jahr 2008 eine umfassende Grundlagenstudie zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen im Auftrag des damaligen bm:ukk.

Wie hat sich die Situation im vergangenen Jahrzehnt verändert? Welche Entwicklungen haben die Arbeits- und Lebensrealitäten der Kunstschaffenden seither beeinflusst? Und mit welchen - alten oder neuen - Herausforderungen haben Künstlerinnen und Künstler heute zu kämpfen? Diesen Fragen widmet sich ein Update der Studie, die gemeinsam von L&R Sozialforschung und österreichischer kulturdokumentation im Auftrag des Bundeskanzleramts - Sektion Kunst und Kultur durchgeführt wird. Die Studie soll nicht nur den Status Quo abbilden, sondern vor allem auch Entwicklungen und daraus zu ziehende Schlüsse sichtbar machen.

Bitte beteiligt Euich an der Online-Befragung unter folgendem Link:
http://lrsocialresearch.limequery.com/index.php/671631/lang-de

Vielen Dank!

Entwerfe den neuen ÖH-Beutel
17.4.2018

Verlosung Karten aspekte Festival 2018
16.4.2018

Aspekte 2018 - Festival für Musik unserer Zeit
MOVING PICTURES
von 25. Bis 29. April 2018

Das Aspekte Festival bietet Studierenden des Mozarteums vergünstigte StudentInnenkarten zu 10,- Euro und verlost 10x2 Karten für ein Konzert nach Wahl

Mehr dazu in diesem > Dokument < .

künstlerische Sonderprojekte
5.4.2018

Liebe Studierende,
zur Erinnerung: Zur Unterstützung künstlerischer Projekte, die von Studierenden der Universität Mozarteum in eigener Initiative und nicht als Teil einer Lehrveranstaltung durchgeführt werden, hat die Universitätsvertretung der Studierenden den Sonderprojektefonds eingerichtet.

Mehr dazu...

Forum Alpbach - Stipendien
24.3.2018

Stipendium für Studierende, die nebenbei arbeiten, um ihr Studium zu finanzieren.

Ein Stipendium bietet jungen Menschen unter 30 die Möglichkeit, an allen Seminaren, Breakout Sessions und Plenardebatten des Europäischen Forums Alpbach teilzunehmen. Darüber hinaus können sie ihr Wissen in unseren Professional Programmes vertiefen.

Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 30. März 2018.

Alle Bewerbungsinformationen stehen online unter www.alpbach.org/scholarships bereit.

Alpbach Scholarships - Fill up Your Bag of Ideas! from European Forum Alpbach on Vimeo.

Stipendien
13.1.2018

Du hast ein herausragendes Talent oder hebst Dich auf andere Weise von der Masse der Studierenden ab? Dann bist Du ein perfekter Kandidat für das „Bahnbrecher”-Stipendium, bei dem insgesamt 10 Stipendien im Gesamtwert von 90.000 € vergeben werden.

https://www.idealo.at/unternehmen/jobs/stipendium-fuer-bahnbrecher/

Nichts für Dich? Dann suche Dir eins von über 12.000 anderen Stipendienprogrammen aus!

Studieren mit Kind im Ausland
5.10.2015

Nur weil du Mutter oder Vater geworden bist heißt das nicht, dass du deine gesamte Karriere aufgeben wirst. Heutzutage ist es wichtig für Studenten Auslandserfahrungen zu sammeln, da sie dadurch sowohl emanzipierter werden als auch kulturell viele wertvolle Erfahrungen sammeln können. Ein weiterer Grund für ein Studium im Ausland kann auch sein, dass man in einem anderen Land denselben Abschluss für deutlich weniger Studiengebühren bekommen kann, was für viele Studenten eine tolle Möglichkeit ist, in ihrer Karriere voranzukommen und frei zu wählen, wo sie ihr Studium absolvieren wollen. Dadurch profitieren viele Studenten ungemein von diesen Möglichkeiten. Ein Kind zu haben sollte niemals bedeuten, dass man diese Optionen nun nicht mehr wahrnehmen kann, denn es gibt immer Möglichkeiten, die bestehenden Hindernisse zu überwinden.

Mehr dazu...

Datenbank für Studienförderungen
11.6.2015

Stipendienplakat Uni Der OeAD (Österreichische Austauschdienst) betreibt eine umfangreiche und nützliche Datenbank, in der man gezielt nach Möglichkeiten der individuellen Studienförderung suchen kann.

Die Datenbank ist abrufbar unter www.grants.at.


Notebookverleih
24.2.2015

ZID Logo Liebe Studierende,

für die Arbeiten, die mit dem Studium zusammenhängen, werden Euch nach Verfügbarkeit Leihnotebooks für die Dauer von maximal 3 Monaten zur Verfügung gestellt. Es ist dafür lediglich eine Kution von € 100,- zu hinterlegen.

Mehr Information dazu findet Ihr HIER!

Prüfungsprotokolle
12.4.2015

Liebe Studierende und Studienwerber_innen,

der Verwaltungsgerichtshof hat nun auch für die Zulassungsprüfungen ein richtungsweisendes Urteil gefällt!
Auch schon nach der Zulassungsprüfung habt Ihr das Recht, die Prüfungsprotokolle einsehen zu können - unabhängig davon, ob die Prüfung bestanden wurde oder nicht. Diese unsere schon lang bestehende Rechtsansicht wurde nun nach der Klage eines Studienwerbers gegen die Universität Graz höchstgerichtlich bestätigt.
Wir sind sehr zufrieden, dass die Rechtsunsicherheit darüber nun beseitigt ist!

Hier seht Ihr das Urteil.

Moz Fest 2018 ‐ Jazz, Funk, Rock, Pop und Party
19.4.2018



„Endlich wieder Moz Fest”! Nach einer 7-jährigen Pause wird dieses Jahr am 8. Mai wieder ein Moz Fest an der Universität Mozarteum veranstaltet, dieses Mal in Kooperation zwischen ÖH und Universität Mozarteum.
Mit dem Ziel zu zeigen, dass das Mozarteum mehr kann als ausschließlich Klassik, wird das Programm in gleichen Maßen bunt, groß und spektakulär:
Angefangen mit einer Begrüßung um 18:45 Uhr im Foyer der Universität, beginnt ab 19 Uhr im großen Studio eine Big Band bestehend aus Studierenden des Mozarteums, gefolgt von der Band Crowd & Rüben.
Als externe Special Guests konnten die Band Blechreiz und die Wiener Band Kreisky gewonnen werden.
Zeitgleich wird im kleinen Studio ein Gegenprogramm aufgefahren: abwechselnd spielen dort verschiedene Jazzensembles der Universität (Klaus Kircher mit seiner Jazzcombo und die Vicky Sistsers), so wie Kollektiv Tanzbar (DJ) und ab 22:30 Uhr lädt DJ Djron Legrand mit Latin zum Salsa tanzen ein. Zum Ende hin legt DJ double elduob (Electro) auf, bis um 3 Uhr in der Früh die Party endet.
Ein Alternativprogramm mit einer Chillout Area und live Acts bieten Studierende aus dem KunstWerk in der Galerie „Das Zimmer”.
Für Getränke und Verpflegung ist ebenfalls mit zwei großen Bars im Foyer der Universität gesorgt.
Der Gewinn der Einnahmen geht an den Härtefonds der ÖH für finanziell schwache Studierende des Mozarteums.

Einlass ist ab 18:00 Uhr
Preis für Studierende: 7,- Euro
Normaler Preis: 12,- Euro

Der neue MozZETTEL ist da
27.3.2018

Der neue MozZETTEL ist da!

Diesmal eine Vorschau auf unsere MozClassic BenefizAkademie, die wir seit Jahren zugunsten unseres Härtefonds veranstalten, um Studierenden in akuten finanziellen Notlagen helfen zu können.
MozZETTEL #31

https://bit.ly/2GumrLe

Psychologische Studierendenberatung
22.3.2018



Die Psychologische Studierendenberatung bietet umfangreiche Beratungen, Hilfestellungen und auch Workshops an.

Aktuelle Gruppenangebote:

  • Ist das Lernen an der Uni anders?
  • Ist Prüfungsangst vermeidbar?
  • Angespannt oder relaxed ins Studium?
  • Anfangen oder Aufschieben?
  • Bist du achtsam?
Mehr dazu in > diesem Dokument < .

AUSSCHREIBUNG IFK_JUNIOR FELLOWSHIPS
22.11.2017

Die IFK_Junior Fellowships sind für österreichische NachwuchswissenschafterInnen in der Dissertationsphase vorgesehen, sowie für nicht-österreichische DissertantInnen an österreichischen Universitäten. Die BewerberInnen müssen einen akademischen Abschluss vorweisen und dürfen mit Stichtag 1. Oktober 2018 nicht älter als 35 Jahre sein (Kindererziehungszeiten im Umfang von max. zwei Jahren sowie Präsenz- und Zivildienst werden berücksichtigt).
Das Dissertationsvorhaben sollte ein interdisziplinäres Forschungsprojekt aus den Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften oder der Kunst sein. Forschungsprojekte können, müssen sich aber nicht auf den aktuellen Themenschwerpunkt "Kulturen des Übersetzens" beziehen.

ACHTUNG: Ende der Antragsfrist: 19. Jänner 2018 (per E-Mail).

Für Interessierte bietet das IFK eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 6. Dezember 2017, Beginn: 17.00 Uhr s. t., an (Ort: IFK, 1010 Wien, Reichsratsstraße 17 / DG).

Antragsformular in Deutsch und Englisch unter:
http://www.ifk.ac.at/index.php/latest-calls.html

Willkommen am Mozarteum
29.9.2017

Willkommen an der Universität Mozarteum!

Um Euch gebührend zu empfangen, freuen wir uns sehr, Euch beim Welcome Day kennenzulernen!



Viele liebe Grüße, euer ÖH-Team

Jahresbericht
4.7.2017

Gemäß HSG veröffentlichen wir an dieser Stelle unseren Jahresbericht.

Flüchtlinge Willkommen
17.9.2015



Auch wir sind der Auffassung, dass geflüchtete Menschen nicht durch Massenunterkünfte stigmatisiert und ausgegrenzt werden sollten, sondern dass wir ihnen einen warmen Empfang bieten sollten. Wir sind der Meinung, dass wir gemeinsam eine andere Willkommenskultur in Österreich etablieren sollten.

Wenn Ihr in Eurer WG oder Wohnung noch Platz habt, dann meldet diese einfach an, Ihr braucht nichts zu bezahlen, dass Menschen in Not das Dach mit Euch teilen!

Mehr dazu auf Flüchtlinge Willkommen Österreich.

Die ÖH-Studierendenversicherung
17.3.2015

Versicherung Neu Ein teures Messgerät im Unilabor umgestoßen? Auf der Pädagogischen Hochschule in eine Glastüre gelaufen? Auf der Fachhochschule versehentlich einen Computer zerstört? Beim USI-Schikurs ein Bein gebrochen? Alles halb so schlimm, zumindest aus finanzieller Sicht. Denn mit nur 70 Cent genießen alle ÖH-Mitglieder bei der Generali Versicherungs AG eine umfassende Unfall- und Haftpflichtversicherung, die (fast) alle Eventualitäten abdeckt.

Mehr Information in diesem FOLDER.